Wie kann man Windows Betriebssystem auf SSD einfach umziehen?

HOME / Produkte / Artikel / Wie kann man Windows Betriebssystem auf SSD einfach umziehen?

13.12.2017
von Jasmin

Man wollte sein aktuelles Windows Betriebssystem auf SSD verschieben, um den Computer z.B schnell hochzufahren, ohne System und Anwendungen neu zu installieren. Hier empfehlen wir Ihnen zwei Software von AOMEI, um die Systemmigration zu realisieren.

Warum wollte man Betriebssystem auf SSD umziehen?

Viele Computernutzer haben ein Gefühl, je langer Sie eine mechanische Festplatte verwenden, desto langsamer läuft das Betriebssystem. Daher wollen sie die bestehende Festplatte auf SSD aktualisieren, um ihr System zu beschleunigen. Schauen wir uns ein echtes Szenario an:

Ich möchte mir einen neuen Computer zulegen, den LENOVO IdeaCentre H535 mit AMD A8-5500 4x 3,20 GHz, 4 GB Arbeitsspeicher 1600 HMz, AMD Radeon HD7560D Grafikkarte, 3,5" 1000 GB HDD Festplatte, Windows 8 64-Bit. Ich möchte gerne noch eine 128 GB Samsung SSD in den Rechner einbauen und das Betriebssystem auf die SSD verschieden das der Computer z.B. schnell Hochfährt. Und ich möchte auch Programme die ich oft verwende auf die SSD verschieben damit ich schneller Arbeiten kann. Kann mir jemand sagen wie das funktioniert das Betriebssystem und Programme auf die SSD zu verschieben?

Einige Info und Vorteile über SSD

SSD, ein nichtflüchtiges elektronisches Speichermedium der Computertechnik und steht für Solid State Drive, seltener auch Halbleiterlaufwerk genannt. Im Vergleich zur herkömmlichen Festplatte hat SSD viele Vorteile:

Hohe Geschwindigkeit: Dieser Punkt ist sehr signifikant. Ähnlich wie bei Flash-Speicher verfügt eine SSD über sehr hohe Lese- und Schreibgeschwindigkeit.

Weniger Energiebedarf: SSDs benötigen weniger Strom als mechanische Festplatten, weil sie keine beweglichen Teile und keinen Motor besitzen.

Geringe Lautstärke: Die SSD-Festplatten arbeiten geräuschlos. Da SSDs keine Magnetscheibe besitzen, deren Rotation Lärm verursacht.

Lange Lebensdauer: SSDs haben eine längere Lebensdauer aufgrund iherer Haltbarkeit und Zuverlässigkeit bei intensiver Verwendung, und es gibt keine fehlerhaften Sektoren dabei.

Denn SSD hat so viele Vorteile, ist es eine gute Wahl, dass Sie Ihr Betriebssystem auf SSD migrieren.

Zwei Methoden zur Migration von Betriebssystem auf SSD

Natürlich gibt es viele Migrationstool zur Auswahl, um Ihr Windows Betriebssystem auf SSD umzuziehen. Hier empfehlen wir Ihnen zwei gute Software, beide zu AOMEI-Produkte gehört.

Eine ist die zuverlässige Sicherungs- und Wiederherstellungssoftware – AOMEI Backupper Professional, die Klon-Funktion unterstützt. Wenn Sie gerade AOMEI Backupper Standard(Freeware) verwenden, um Ihre wichtige Dateien zu sichern, können Sie die Freeware auf Pro-Version einfach aktualisieren, um die exzellente Systemklon-Funktion zu erleben. Die andere ist eine leistungsstarke und einfach zu bedienende Festplattenverwaltungssoftware – AOMEI Partition Assistant, mit dieser Software kann man seine Festplatten und Partitionen gut verwalten, und sie unterstützt auch OS auf SSD/HDD zu migrieren.

AOMEI Backupper Professional hilft Ihnen, Betriebssystem auf SSD zu verschieben

1. Laden Sie AOMEI Backupper Pro herunter, öffnen Sie sie und finden Sie Systemklon unter der Registerkarte von Klonen im linken Bereich und klicken Sie darauf.

Systemklon

2. Hier müssen Sie nur den Zielort wählen, worauf Sie das Betriebssystem verschieben wollen. Klicken Sie hier die Partition auf Disk 1 (SSD-Festplatte) als Zielort, und klicken Sie auf Weiter, um weiterzugehen.

Zielpartition

Es poppt ein Fenster auf, was Sie sich dran erinnert, die wichtige Daten erst zu sichern.

Hinweis

3. Da Ihre Zeilpartition eine SSD ist, bitte kreuzen Sie „Partition zur Optimierung für SSD ausrichten“ an, um Ihre SSD zu optimieren. Schließlich klicken Sie auf „Starten“, um die Operation durchzuführen.

Es braucht nur wenige Minuten, um Ihr Betriebssystem auf SSD zu klonen. Während des Prozesses können Sie auch in Internet surfen, oder weiter arbeiten.

OS auf SSD/HDD mit AOMEI Partition Assistant Pro migrieren

Man glaubt, dass AOMEI Partition Assistant nur Festplatten partitionieren, Partitionsgröße ändern, Laufwerksbuchstaben zuweisen kann. In der Tatsache kann AOMEI Partition Assistant Pro viele fortschrittliche Funktion unterstützen. Wie z.B, In RE integrieren(RE steht für Wiederherstellungsumgebung), SSD sicher löschen, SSD Partition ausrichten, schnell partitionieren, dynamischen Datenträger in Basisdatenträger und umgekehrt konvertieren usw.

Hier stellen wir Ihnen die „OS auf SSD/HDD migrieren“-Funktion vor:

1. Downloaden Sie AOMEI Partition Assistant Pro erst, und starten Sie es. Sie können diese OS auf SSD/HDD migrieren-Funktion unter Assistenten im linken Bereich einfach finden, und klicken Sie darauf.

OS auf SSD migrieren

2. In diesem neuen Fenster gibt es auch ein Hinweis, dass Ihre aktuelles Betriebssystem auf SSD oder HDD migrieren, bitte klicken Sie auf Weiter, um fortzufahren.

weiter

3. Hier müssen Sie einen Speicherplatz wählen, um Ihr Betriebssystem darauf zu verschieben. Klicken Sie hier einfach auf Disk 2, und gehen Sie weiter, indem Sie auf Weiter klicken.

weiter

4. In diesem Schritt können Sie die Partitionsgröße nach Ihren Bedürfnissen ändern. D.h, Sie können den Schiebregler nach links ziehen, um eine neue Partition zu bekommen. Wenn Sie keine Änderung machen wollen, klicken Sie auf Weiter und klicken Sie auf Fertig im nächsten Fenster.

Partitionsgröße ändern und weiter

5. Nach der allen Einstellugen klicken Sie auf Ausführen, wird Ihr Betriebssystem auf SSD bald verschoben.

Der Computer wird nach der Operationen neu starten, bitte gedulden Sie sich. Ist es wunderbar, dass Sie OS auf SSD verschieben können, ohne Betriebssystem neu zu installieren? Ich glaube, Ihre Antwort ist positiv.

Beide Software sind mit Windows-Betriebssysteme kompatibel. Und sie unterstützten Windows 7, Windows 8, Windows 8.1 und Windows 10. Das heißt, Sie können Ihr Windows 7 Betriebssystem auf SSD migrieren, oder Windows 10 Betriebssystem auf SSD umziehen. Der Preis von beide Software ist gleich, wenn Sie nicht sicherstellen, welche Software Sie mehr benutzen, können Sie die Testversion davon herunterladen, und einen Versuch haben.